„Wer ein Problem lösen will, muss sich vom Problem lösen“
(Paul Watzlawick)

Maga Rita Resch

Psychotherapeutische Praxis

Mag. Rita Resch

Über Maga Rita Resch

  • Psychotherapeutin  - systemische Familientherapie
  • Studium Erziehungswissenschaften – KFUni Graz
  • Therapeutin für heilpädagogisches Voltigieren – OKTR
  • Beraterin für Kinder und Jugendliche mit Suchtgefährdung - Pädak

Tätigkeiten

  • Gründungsmitglied und Geschäftsführerin
    der sozKom GmbH & Co KG
  • Psychotherapeutische Praxis
  • Reittherapie Resch – pädagogische Förderung mit dem Pferd
  • Erziehungshilfe
  • Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung

 

Psychotherapie

Was ist Psychotherapie und was heißt das nun für Sie?

Definition nach dem österreichischen Psychotherapiegesetz:
„Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich für die Behandlung
von psychischen, psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen.“

Was heißt das
nun für Sie?

Psychotherapie - was heisst das nun für Sie?

Eine psychotherapeutische Behandlung kann Ihnen helfen seelische Leidenszustände zu lindern und Probleme zu bewältigen. Psychotherapie kann Sie auch dabei unterstützen sich selbst anzunehmen, neue Wege zu beschreiten und Ihre Beziehungen zu verbessern. Im Zuge des psycho-therapeutischen Prozesses können Sie auch unterstützt werden Ihre Ziele zu erreichen und an Ihrem Selbstwert-gefühl zu arbeiten, womit Sie an Lebensqualität gewinnen.

Wichtige Voraussetzung ist dabei Ihr Wunsch etwas zu verändern und die grundsätzliche Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben zu beschäftigen und sich dabei unterstützen zu lassen. Veränderung beginnt immer mit der ganz persönlichen Entscheidung, sich selbst verändern zu wollen.

Wesentliche Merkmale der
systemischen Psychotherapie:

Wesentliche Merkmale der systemischen Psychotherapie

Lösungs- und Ressourcenorientierung. Das heißt, eine in die Zukunft gerichtete Therapie für Einzelne, Paare und Familien. Die Stärken und Fähigkeiten, die ja schon da sind, gilt es herauszufinden, zu aktivieren und zu erweitern und dies dann bewusst in allen Lebensbereichen einzusetzen.

Es geht um eine gemeinsame Entwicklung von genauen und individuellen Lösungen, wobei es nicht um eine Lösung für viele Probleme, sondern um viele Lösungen für ein Problem geht.
Die Abstände zwischen den Sitzungen wählen Sie selbst. Meistens werden Abstände zwischen einer und sechs Wochen gewählt (am Beginn der Therapie eher kürzere Abstände, die dann länger werden), damit man zwischen den Sitzungen Zeit für die eigene Entwicklung hat.

Mein Angebot für Sie:
Einzeltherapie (Erwachsene, Kinder, Jugendliche), Familientherapie, Paartherapie, Gruppentherapie.

Ein spezielles Angebot
nur für Sie:

Psychotherapie - Ein spezielles Angebot nur für Sie

Therapie mit Unterstützung durch das Pferd
Schon seit Jahrtausenden begleiten Pferde den Menschen. Pferde leben im System „Herde“ und reagieren sehr spontan und feinfühlig auf Veränderungen in ihrer Herde bzw. in ihrem Bereich. Pferde kommunizieren sehr klar, spontan und unmissverständlich, was sich auch in ihrer Reaktion auf menschliches Verhalten zeigt.

Der Einsatz des Pferdes als Co-Therapeut
Pferde sind sehr sensible Wesen und der Kontakt mit ihnen ermöglicht Menschen wichtige Rückmeldungen über ihr eigenes Verhalten zu bekommen. Pferde „spiegeln“ menschliche Befindlichkeiten und Verhaltensweisen. Dies ermöglicht eine sehr intensive Selbsterfahrung und dadurch auch die Möglichkeit, diese Erkenntnisse in den Alltag zu transferieren. Die unmittelbare Reaktion der Pferde auf menschliches Verhalten sowie die Reaktion auf Eigenschaften die menschliche Beziehungen prägen, wie Respekt, Vertrauen, Nähe, Distanz, kann für den therapeutischen Prozess sehr wertvolle Erkenntnisse bringen. Außerdem lädt der warme, starke Pferderücken ein sich tragen zu lassen und zu entspannen.

Heilpädagogisches Voltigieren

eine ganzheitliche individuelle Förderung mit Hilfe eines Therapiepferdes

Heilpädagogisches Voltigieren

Heilpädagogisches Voltigieren - Reitkurs 1

Beim heilpädagogischen Voltigieren steht die individuelle Förderung des Menschen mit Hilfe des Pferdes im Mittelpunkt. Diese wissenschaftlich anerkannte Therapie richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der KlientInnen und umfasst ein breites Spektrum an Indikationen.

Indikation:

  • Geistige Behinderung
  • Sinnesbehinderung
  • Teilleistungs- und Lernschwächen
  • Wahrnehmungs- und Sprachstörungen
  • Probleme im emotionalen und sozialen Bereich
  • Verhaltenskreative Menschen
  • Jugendliche mit Risiko- und Suchtverhalten
  • psychiatrische Erkrankungen
  • Senioren

 

Therapieziele

Heilpädagogisches Voltigieren - Reitkurs 2

Förderung der Motorik
Im motorischen Bereich wird eine Verbesserung der Haltung, Lockerung und Entkrampfung sowie eine Verbesserung des Gleichgewichts und der Koordination angestrebt.

Förderung der emotionalen und kognitiven Ebene
Im emotional – kognitiven Bereich wird an der Wahrnehmungsschulung, am Annehmen von Korrekturen, dem Eingeständnis und Überwinden von Ängsten sowie der Stärkung des Selbstwertgefühls und des Vertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit gearbeitet.

Förderung der sozialen Ebene
Im sozialen Bereich liegt der Schwerpunkt der Förderung im Anerkennen und Einhalten von Regeln, im Hilfe geben und annehmen, dem Abbau aggressiver Verhaltensweisen, im Aufbau von Beziehungen und Vertrauen, in der Erhöhung der Frustrationstoleranz und im Aufbau von Verantwortungsbewusstsein.

Therapien mit den Pferden finden statt:
Kurti’s Pferdehof - Steinberg 114, 8563 Ligist
 

Kontakt

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Informationen